Doku des Alltags: BD München
zurück zur Übersicht BD München
zurück zur Übersicht Mittenwaldbahn und ihre Nebenbahnen
Mittenwaldbahn: München — Garmisch — Mittenwald
Bf. Tutzing
km 39,6 v. München Hbf / km 0,0 n. Kochel

München – Gauting – Mühlthal | Starnberg | PossenhofenFeldafingTutzing | DiemendorfWeilheimHuglfing | Uffing a. Staffelsee | Murnau | OhlstadtEschenloheOberau | Farchant
Garmisch-Partenkirchen | KaltenbrunnKlaisMittenwald

Übersicht Kochelseebahn | TutzingBernriedSeeshauptStaltachPenzberg Pbf | Penzberg GbfBichl | BenediktbeuernRied – Ort | Kochel
1.) Bahnsteigansicht Richtung Süden im Februar 2010. Von Gleis 1 Süd fahren die Züge nach Kochel ab, von Gleis 1 Nord die S-Bahnzüge der S 6 Richtung München. Ursprünglich war die S 6 auf dem Ostast nach Erding durchgebunden. Zeitweise ging sie bis Kreuzstraße (ursprünglich S1). Ab 2010 endete die S 6 in München Ost. Seit 2019 fährt sie nach Ebersberg.

Die Gleise 2 und 3 sind die durchgehenden Streckengleise der Mittenwaldbahn.

2. + 3.) 110 425 (Bh München West 12.12.2009 bis 30.06.2010) fährt um 11:04 mit ihrem Zug nach Kochel ab, Ankunft dort 11:35. Auf Gleis 2 hat soeben das Signal auf Hp 1 geschaltet. Dort fährt gleich die RB 5408 Innsbruck – München ein.

Von 2000 bis 2009 war 110 425 in Stuttgart beheimatet. Davon zeugt noch der seitliche Aufkleber "3 Löwen-Takt".

4.) 423 312 wartet auf die Abfahrt nach München Ost um 11:04, zeitgleich mit der 110 425. Ankunft am Ostbahnhof wird um 11:57 sein.
5.) Hochbetrieb in Tutzing. Auf Gleis 3 legt 113 309 mit dem E 3609 nach Mittenwald um 9:26 einen Halt ein. Gleis 2 wird gerade in der Gegenrichtung vom 3610 verlassen. Auf Gleis 1 wartet der Anschlußzug nach Kochel, RB 6667, bespannt mit 141 364. Tutzing ist Endpunkt der S-Bahn, die ebenfalls Gleis 1 benutzt. Der Opel Manta A auf dem Parkplatz links ist etwa 7 Jahre jünger als die E 10.
6.) Südliche Bahnhofsausfahrt. Im Februar 1989. Hinter den Signalen ist links das ehemalige Stellwerk 2 zu sehen. Ein identisches Stellwerk 1 stand an der Nordausfahrt. Die beiden Stellwerke der Bauform Einheit Mw waren von 1935 bis 1971 in Betrieb. Dann ging das Dr-Stellwerk beim Bahnhofsgebäude (Tf, Sp Dr S 60) in Betrieb, welches wiederum im April 2010 durch ein elektronisches Stellwerk ersetzt wurde (Quelle: stellwerke.info)

Zwei Streckengleise führen nach Süden aus dem Bahnhof. Die Kilometerangabe 0,2 gehört zur Kochelseebahn, die auf dem linken Gleis aus dem Bahnhof läuft. Das rechte Gleis ist die Mittenwaldbahn nach Garmisch, die ab Tutzing auch nur noch eingleisig ist. Der einzige zweigleisige Abschnitt im weiteren Verlauf ist die Murnauer Rampe, zwischen den Bahnhöfen Murnau und Hechendorf.

3.) Die Ausfahrt Richtung München im Herbst 1987.
Übersicht Kochelseebahn | TutzingBernriedSeeshauptStaltachPenzberg Pbf | Penzberg GbfBichl | BenediktbeuernRied – Ort | Kochel
München – Gauting – Mühlthal | Starnberg | PossenhofenFeldafingTutzing | DiemendorfWeilheimHuglfing | Uffing a. Staffelsee | Murnau | OhlstadtEschenloheOberau | FarchantGarmisch-Partenkirchen | KaltenbrunnKlaisMittenwald
zurück zur Übersicht BD München
zurück zur Übersicht Mittenwaldbahn und ihre Nebenbahnen